Westpark Hotel Bad Kissingen - Wellness in Bayern

Sport & Freizeit

Wer in Bad Kissingen einen Aktivurlaub verbringen will, der hat dazu vielfältige Möglichkeiten; hier wird jeder sportlich ambitionierte Gast nach seinen ganz individuellen Vorstellungen glücklich. Egal ob Sie gern wandern, Golf, Minigolf, Tennis, Squash, Eishockey oder Schach spielen, Reiten, Eislaufen oder Segelfliegen möchten oder ein Spiel im Park, Nordic Walking oder Fahrrad- und Kanufahren vorziehen – mit Sicherheit finden Sie in der näheren Umgebung das passende Sportvergnügen.

Golf

Der 18-Loch-Golfplatz von Bad Kissingen erstreckt sich über 45 Hektar. Im Jahre 1910 angelegt ist er einer der ältesten und schönsten Golfplätze in ganz Deutschland. Charakteristisch sind die zahlreichen alten Bäume, die den Golfern als natürliches Hindernis dienen, im Sommer aber auch herrlichen Schatten spenden. Eine Herausforderung ist die Saale, die sich durch den Golf-Park schlängelt. Sie muss an verschiedenen Stellen überquert werden. Nach einem erfolgreichen Golftag lädt das gepflegte Restaurant mit ausgezeichneten Gerichten zum Entspannen und Verweilen ein, während man von der großzügigen Terasse aus den herrlichen Panoramablick über das weitläufige Saaletal genießen kann.Weitere Golfplätze in der näheren Umgebung von Bad Kissingen sind der Golfplatz Maria Bildhausen (ca. 15km entfernt) sowie die Plätze des Golfclubs Löffelsterz bei Schweinfurt (ca. 35km entfernt), des Golfclubs Fulda und Golfclubs Würzburg (ca. 60 km entfernt) und des Golfclubs Mainsondheim bei Kitzingen (ca. 50 km entfernt).Weitere Informationen finden sie auf unserer Golf Bad Kissingen Website.

 

Radfahren

Bad Kissingen ist der optimale Ausgangspunkt um Stadt und Landkreis mit Fahrrad zu erkunden. Die kilometerlangen, ebenen und fast steigungsfreien Radwanderwege sind gut ausgeschildert; so wird der Ausflug im Sattel zum erholsamen Freizeiterlebnis. Für eine kürzere Unternehmung eignen sich zahlreiche nahe gelegene Aussichtspunkte und Sehenswürdigkeiten: die Reiterswiesener Burgruine Botenlauben, das Bismarck-Museum in Hausen, der Staffelsberg und der Wittelsbacher Turm sind mit dem Rad leicht zu erreichen.Auch Fahrradfahrer, die bei einem längeren Ausflug den Landkreis erkunden möchten, haben zahlreiche Ziele zur Auswahl. Die Radwege führen zu Städten und Sehenswürdigkeiten in der Umgebung wie dem mittelaterlichen Münnerstadt, dem reizvollen Biedermeierbad Bad Bocklet und Hammelburg oder der ältesten fränkischen Weinstadt mit der Burg Saaleck. Die idyllischen Wege sind nicht nur für Naturliebhaber ein Genuss und führen die Radler durch die schöne Umgebung von Bad Kissingen. Es geht über Hügel und durch Täler, Wälder und Weinberge. Die Radtour führt oft entlang der idyllischen Flussläufe von Sinn, Thulba und der Fränkischen Saale.
Ferner lockt die Mittelgebirgslandschaft der Rhön mit der einzigartigen Natur und vielen Ausflugszielen wie Kreuzberg und Wasserkuppe.Die Stadt Bad Kissingen bietet mehrmals wöchentlich geführte Radtouren in und um Bad Kissingen an, und wer kein eigenes Zweirad dabei hat, kann sich problemlos beim Fahhradverleih eines leihen.Weitere interessante Routen gibt es hier: GPS – Mountainroute Schwarze Berge

 

Tennis

Die elf Sandplätze der Tennisanlage des TC Rot-Weiß liegen eingerahmt von alten Laubbäumen, gepflegten Parkwiesen und der Wildrosenpromenade. Drei Sandplätze sind eigens für die Gäste Bad Kissingens reserviert, denn die Anlage ist darauf ausgerichtet, dass sie den weißen Sport in schönstem Ambiente erleben können. Der tägliche Spielbetrieb findet im Sommer auf den Plätzen an der Lindesmühlpromenade statt, welche problemlos zu Fuß von der Innenstadt aus erreichbar sind. Und auch im Winter können Tennissportler ihrem Freizeitvergnügen nachgehen, denn der Tennisclub verfügt über eine Halle. Anfänger aber auch Fortgeschrittene können individuelle Trainingseinheiten bei einem der beiden lizenzierten Trainer buchen. Außerdem ist es auch Gästen jederzeit möglich, beim Jedermann-Doppel mitzuspielen.

 

Wandern

Wandermöglichkeiten gibt es in und um Bad Kissingen unbegrenzt. An der Saale entlang kann man auf ebenen Wegen gehen, kleine Touren sind ebenso möglich wie Tagestouren Richtung Nord und Süd. Um Bad Kissingen führen gut beschilderte und stets gepflegte Wanderwege zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten. Insgesamt gibt es ca. 110 km markierte Wanderwege; je nach Länge und Steigung teilen sie sich in 6 km Kurwege, 42 km Terrainkurwege und 61 km Wanderwege auf.Beliebte Strecken (eingezeichnet in die Wanderkarte, erhältlich bei der Kur- und TouristInfo) sind die Terrain-Kurwege. Startpunkt aller Touren ist das Wetterhäuschen im Kurgarten. Um zum Altenberg zu gelangen folgt man der Beschilderung „A“ und legt auf den knapp 4 km rund 84 m Steigung zurück. Der Weg zur Ruine Botenlaube ist mit „RB“ gekennzeichnet, darüber hinaus führen weitere bestens ausgeschilderte Routen zur Ruine Aura (7,4 km), zum Bismarckturm (5,1 km), zum Ludwigsturm (3,5 oder 5,6 km), zur Saline (5,2 km) und zur Marieneiche (8,4 km).Die Strecken der Wanderwege betragen etwa 7,5 bis fast 30 km und bringen den Gast zu wundervollen Ausflugszielen wie dem Wildpark Klaushof, Wittelsbacher Turm und nach Frauenroth. Verlaufen ist nahezu unmöglich, denn Wegweiser mit exakten Kilometerangaben sind ausreichend vorhanden.
Mehr Information und Wanderkarten findet man hier www.rhoenwanderungen.de und hier: www.badkissingen.de

 

Nordic Walking

Die aus Finnland stammende Trendsportart wird auch in Bad Kissingen immer beliebter – bei Jung und Alt. Leicht zu erlernen, ideal z.B. bei Übergewicht, Diabetes, Rückenbeschwerden oder einfach nur zur Vorbeugung von körperlichen Beschwerden: die sanften Bewegungs- und Trainingsformen sind gesund und machen Spaß.
Das neue zertifizierte DSV Nordic Walking aktiv Zentrum Bad Kissingen heißt bereits seit Mai 2005 alle Nordic Walker/innen herzlich willkommen. Mit seinen über 20 ha großen Kur- und Parkanlagen und der landschaftlich reizvollen und abwechslungsreichen Umgebung mit Höhenstrecken und Aussichtspunkten bietet es optimale Voraussetzungen, dieser Freizeitaktivität nachzukommen.Drei Strecken wurden nach den Qualitätskriterien des Deutschen Skiverbandes e.V. und der Deutschen Sporthochschule in Köln entwickelt. Mit unterschiedlichen Längen, Höhendifferenzen und Schwierigkeitsstufen sind sie sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene bestens geeignet. Darüber hinaus gehört ein ausgeschilderter Verbindungsweg zum DSV Nordic Walking Zentrum Bad Bocklet mit zum Programm. Einheitliche Beschilderungen der Strecken mit einer Starttafel sowie Strecken-und Stationstafeln führen die Nordic-Walker auf sicheren Pfaden. Wer die korrekte Lauftechnik erlernen möchte oder mehr über das richtige Outfit erfahren möchte, kann unter der Anleitung von Trainern zu den Walking-Routen aufbrechen.